Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Asthma-Selbsthilfegruppe ATEMLOS

Münster/Westf.

A- A A+

Wir über uns

Im Oktober 2004 wurde die Asthma-Selbsthilfegruppe Atemlos  gegründet.

Das Hauptanliegen der Gruppe ist es, sich untereinander bei sozialen, medizinischen und alltäglichen Problemen, die mit der Diagnose Asthma bronchiale verbunden sind und von Betroffenen kaum alleine bewältigt werden können, zu helfen. Dies wird durch Gesprächskreise untereinander sowie über Schulungen, Vorträge und Diskussionen von bzw. mit Fachleuten erreicht.

Das Ziel von Selbsthilfe ist u.a., dass sich Betroffene gegenseitig helfen, mit ihrer chronischen Krankheit zu leben und nicht gegen sie. Eine wichtige Aufgabe ist hierbei auch die Erfüllung psychosozialer Grundbedürfnisse (wie z.B. die Kommunikation mit ebenfalls Betroffenen) und die Überwindung der Isolation.

So stellt die Selbsthilfegruppenarbeit eine wichtige Ergänzung zu professionellen medizinischen Angeboten dar. Die Therapie des Asthma bronchiale kann durch Mitarbeit und Teilnahme an dieser Selbsthilfegruppe wirksam unterstützt und ihr Erfolg somit erheblich verbessert werden.

In Münster arbeitet das Evangelisch Krankenhaus eng mit dieser Selbsthilfegruppe zusammen.

Nordic Walking

Im Frühjahr 2013 haben wir einen Nordic-Walking-Kurs mit der Sporttrainerin Elisabeth Hinkes im Wienburgpark gemacht und dadurch unsere Kondition deutlich verbessern und das Immunsystem stärken können. Selbst Teilnehmer, die anfangs nur ganz kurze Strecken laufen konnten, waren am Ende des Kurses erstaunt, was sie noch schaffen.

Regelmäßiges Laufen und Gemeinsame Besuche des Gradierwerks (Salinen) in Bad Rothenfelde oder Bad Laer, helfen uns besser Atem holen zu können.

 

Weiterhin laden wir regelmäßig Dozenten ein, zu bestimmten Themen wie

  • „Brauche ich eine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht?“,
  • „Lungensport in Münster“ oder
  • „Atemgymnastik, was ist das?“

Auch die Geselligkeit und der Austausch untereinander kommen nicht zu kurz. Im Dezember treffen wir uns beispielsweise immer zu einem Adventsfrühstück.

Auch im nächsten Jahr planen wir wieder interessante Aktivitäten, die unserer Lunge gut tun.

 

Atemlos

Die Welt wird klein, scheint still zu stehen,
alles ist langsam, du kannst jede Sekunde sehen.
Dein Körper wird hart, es regt sich kein Hauch,
deine Augen weiten sich, die Haut ist ganz grau.

Ganz eng wird der Raum, starr schaust du dich um,
Panik ergreift dich, es entsteht fast ein Vakuum.
Mit riesiger Hand und stahlhartem Griff,
hält dich die Angst fest und du wehrst Dich nicht.

Dennoch rasen Gedanken durch deinen Kopf,
woher kommt Erlösung, Rettung und Hilfe, sofort?
Ein Stoß aus dem Aerosol im letzten Moment,
oder der Stich einer Nadel, die im Körper brennt?

Dann deckt die Dunkelheit dich nachsichtig zu,
Alles wird leicht und gerettet bist du.
Was bringt der Morgen, wird es je wieder licht?
Aber eigentlich - interessiert es dich nicht.

Du atmest ganz flach, spürst den Schlauch in der Nase kaum,
du schließt die Augen, versuchst deinem Atem zu trau‘n.
Müde fragst du dich, war dies heute das letzte Mal?
Nein, es geht weiter und keiner kennt die Zahl.


                                                                               Valerie W. Rehms